REDUZIERUNG VON CO2-EMISSIONEN
IN DER LOGISTIK

Klimaschutzmaßnahmen sind eine globale Aufgabe, die kollektives Handeln erfordert, während wir den Weg zu Net-Zero meistern.

MSC spielt eine zentrale Rolle bei der Reduzierung von CO2-Emissionen in der Logistik. Wir arbeiten mit anderen Unternehmen in der gesamten Wertschöpfungskette zusammen, um in hohem Maß Lösungen schnell zu entwickeln und gleichzeitig eine gerechte Energiewende sicherzustellen. Als zentraler Bestandteil der Lieferketten unserer Kunden betrachten wir uns selbst als Partner bei der Reduzierung von CO2-Emissionen und der Umsetzung immer ambitionierterer Klimaziele.

Unser Weg zu Net-Zero

MSC verfolgt die Vision einer Net-Zero-Zukunft, bei der eine Kombination von Kraftstoffen in der Schifffahrt zum Einsatz kommt. Unser Fokus liegt darauf, die Bereitschaft unserer Flotte für CO2-freie Kraftstoffe sicherzustellen, sobald diese verfügbar sind. Uns ist bewusst, dass der Zeitpunkt noch ungewiss ist. Wir rechnen aber damit, dass CO2-freie Kraftstoffe ab 2030 zunehmend zur Verfügung stehen werden. Ab diesem Zeitpunkt wird sich in unserer Industrie der Emissionsausstoß drastisch reduzieren.

Wir glauben, dass synthetische Kraftstoffe und Biomethanol, grünes Ammoniak sowie natürliches und synthetisches LNG (Liquefied Natural Gas) echte Kraftstoffalternativen für große Seeschiffe werden können, während grüner Wasserstoff, Akkus und Brennstoffzellen eher für kleinere Schiffe und den Shortsea-Linienverkehr geeignet sind.

Der Übergang zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft erfordert koordinierte Maßnahmen auf breiter Front und produktive Partnerschaften unter allen Akteuren im Transportwesen und darüber hinaus. Bei der Kooperation mit anderen nutzen wir die Verflechtungen zwischen unserer Schifffahrt- und Inlandslogistik sowie anderen Sektoren, die Kraftstoffe, Vertriebssysteme und Infrastruktur bereitstellen. Lesen Sie hier mehr über unsere Partnerschaften für die Reduzierung von CO2-Emissionen.

Implementieren von Lösungen für die Energiewende

Auf unserem Weg zur Reduzierung von CO2-Emissionen setzt MSC auf Übergangslösungen mit dem Potenzial, die Energiewende zu beschleunigen. Hierzu gehört auch die Umstellung auf CO2-arme Schiffskraftstoffe. Neubauten, aber auch die Umrüstung vorhandener Schiffe auf hybride Antriebssysteme sind auch der Schüssel zur Umstellung auf nachhaltige Energiequellen.

Mit unserem Carbon-Insetting-Programm schließen wir uns mit unseren Kunden zusammen, um die Lieferkettenemissionen mithilfe von Übergangstreibstoffen wie Biodiesel zu reduzieren. Fossiles LNG bietet die Möglichkeit der Umstellung auf natürliches und synthetisches LNG, sobald dies im benötigten Umfang verfügbar ist.

Verbessern unserer Energieeffizienz

Zur Erreichung unseres Net-Zero-Ziels haben wir Zielorgaben definiert, um durch die Implementierung verschiedener Maßnahmen für mehr Energieeffizienz unsere Kohlenstoffintensität schrittweise zu reduzieren. Unser Plan für die Erneuerung unserer Flotte umfasst die Lieferung energieeffizienter Neubauten sowie die laufende Umsetzung unseres Umrüstungsprogramms. Schiffsleistung und Routenoptimierung sind wesentliche Elemente unseres Energieeffizienzprogramms und stellen die Einhaltung der IMO-Vorschriften inklusive des 2023 eingeführten Carbon Intensity Indicator (CII) sicher.

  • Umfassende Modernisierung unseres Netzwerks inklusive Neubauten und eines weitreichenden Umrüstungsprogramms.
  • Flottendigitalisierung und Hochfrequenz-Datenerfassungssystem mit maschinellem Lernen und KI.
  • Schiffsrumpfinspektion und -reinigung unter Wasser.
  • Überwachung und progressive Optimierung aller Fahrten.
  • Installation von Energiespartechnik an Bord.
  • Aufklärung und Schulung der Crews über neue Kraftstoffe, Technologien und Schiffsinfrastruktur.
  • Bereitstellung von CO2-armen und -freien Kraftstoffen, sobald sie im nötigen Umfang verfügbar sind.

Verpassen Sie nicht unseren aktuellen Sustainability Report

Bericht 2022 herunterladen

Angebote zur Reduzierung von CO2-Emissionen

MSC Biofuel Solution
CO2-Rechner
MSC CO2-neutrales Programm